Sie sind hier: Startseite

AMANI KWENU

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

AMANI KWENU FRIEDE SEI MIT EUCH LA PAIX SOIT AVEC VOUS MAY PEACE BE WITH YOU AMAHORO

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

AMANI KWENU

...... bedeutet in Swahili:

FRIEDE SEI MIT EUCH

LA PAIX SOIT AVEC VOUS

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Gründung

Der „Gemeinnützige Verein AMANI KWENU“ mit Sitz in Volketswil wurde am 31. Oktober 2015, nach mehrjähriger Zusammenarbeit von Erika Brändle mit Père Roger MPONGO, gegründet.

ERIKA UND / ET AMANI ROGER UND / ET AMANI

Zahlreiche Familien leben in prekären Verhältnissen. Die Kinder und Jugendlichen können nicht zur Schule gehen, haben sehr oft keinen Zugang weder zu ausreichender Ernährung und sauberem Trinkwasser noch zu medizinischer Versorgung. Einer der Hauptgründe steht im Zusammenhang mit dem, seit 1996 andauernden, Krieg. Trotz vermeintlicher Ruhe in gewissen verunsicherten Zonen gibt es noch Familien, die fast ohne Hoffnung versuchen, ein stabiles Dach und landwirtschaftlich nutzbares Land zu finden, nachdem sie von Rebellen des Nachbarlandes aus ihren Behausungen vertrieben wurden.
Um den am stärksten betroffenen, mittel- und hilflos dastehenden Familien zu helfen, ganz speziell den Frauen und Jugendlichen, hat Père Roger eine Methode entwickelt „THERAPIE DURCH GEMEINSCHAFTSARBEIT“. Sie erhalten eine materielle Starthilfe, die er in Form einer monatlichen „Prime“ allen Mitarbeitenden gewährt und die auf die individuellen Bedürfnisse jeder einzelnen Person abgestimmt wird.

Elles sont nombreuses les familles qui vivent dans cette situation dramatique oü les enfants et les jeunes ne peuvent pas étudier et avoir accès à une alimentation suffisante, aux soins médicaux et souvent, à l’eau potable. Une des causes majeures est liée à la guerre depuis 1996. Malgré un calme précaire, dans certaines zones insécurisées, il y a encore des familles qui cherchent désespérément un toit stable et des terres à cultiver, après avoir été chassé de chez eux par des rebelles venus des pays voisins.

Pour aider les familles plus démunies, spécialement les femmes et les jeunes, à retrouver leur dignité, le père Roger Mpongo a mis en place une méthode de THERAPIE PAR LE TRAVAIL COMMUNAUTAIRE. A part, le coup de pouce matériel qu’il accorde comme prime mensuelle à ceux qui travail, un accompagnement personnalisé est accordé à chaque personne.

DIE FAMILIE DES KLEINEN AMANI
DIE FAMILIE DES KLEINEN AMANI LA FAMILLE DU PETIT AMANI A KAMBEHE

Diese GEMEINSCHAFTSARBEIT ist ein Ort der Begegnung, der Meinungsäusserung und der Wertschätzung von mitmenschlichen, geistigen und technischen Fähigkeiten. Ein Ort der Zusammenarbeit, des Mitgefühls und des Teilens. Ein Ort an dem soziales Verhalten wieder erlernt werden kann, wo gefeiert wird und die Menschen ihre Würde wieder finden können. Ein „Ort des Feierns und der Versöhnung“, wie Jean Vanier, Gründer der Arche, sagte.

CE TRAVAIL COMMUNAUTAIRE EST un lieu de rencontre, d’expression et de valorisation des capacités humaines, spirituelles, techniques, de collaboration, de compassion et de partage.

Donc, un lieu de personnalisation et de socialisation, « lieu de la fête et du pardon », comme dirait Jean Vanier, le Fondateur de l’Arche.

PERE ROGER INMITTEN SEINER GRUPPE
PERE ROGER INMITTEN SEINER GRUPPE ENTOURE DE SON EQUIPE A KAMBEHE

Mit der gleichen Methode wird mit den Jungen gearbeitet, von denen einige den bewaffneten Milizen angehörten. Sie kommen vor allem aus der Region von Bunyakiri, wo Père Roger sie zur Abgabe der Waffen sensibilisierte und zum Mitmachen im Foyer de Paix im Hinblick auf eine Berufslehre als Maurer, Schreiner, Mechaniker / Schlosser, Schneider, etc.

La même méthode est appliquée aux jeunes dont certains sont issus des milices armées. Ils viennent spécialement de Bunyakiri où le père Roger les a sensibilisés à jeter les armes et à venir au Foyer de Paix en vue de la formation professionnelle, en maçonnerie, menuiserie, mécanique- soudure et ajustage, coupe et couture, etc.

DIE MÜTTER UND DIE JUNGEN ERNTEN SÜSSKARTOFFELN
LES MAMANS ET LES JEUNES RECOLTE DES PATATES DOUCES A KAMBEHE
  EMPFANG UND LEBENSFREUDE DER MÜTTER
ACCUEIL ET JOIE DE VIVRE DES MAMANS
DIE ARBEIT DER JUNGEN IN AUSBILDUNG
LE TRAVAIL DES JEUNES EN FORMATION
  VORBEREITUNGSARBEITEN IM GARTEN
TRAVAUX PREPARATOIRE DU JARDIN
  DIE AKTIVE PRÄSENZ BEI DEN JUNGEN
LA PRESENCE ACTIVE AUPRES DES JEUNES
 
MAURERARBEITEN
TRAVAUX DE MACONNERIE A KAMBEHE
BAUEN UND SICH DABEI SELBST AUFBAUEN
CONSTRUIRE EN SE CONSTRUISANT SOI-MEME
 

Kambehe, mit dem Beinamen « Herberge der Friedenskünstler », ist so zu sagen eine SCHULE DES LEBENS. Man lernt dort alles, was der Beziehung zum Nächsten dient, was jede Person benötigt um sich in Respekt und Würde zu begegnen, um in seinem menschlichen Sein zu wachsen. Die Lieder für den Frieden und die humane Ökologie, die sich durch den Schutz der Umwelt und die Dimension von Mitmenschlichkeit auf harmonische Weise ausdrücken, sind neue Wirkungsfelder unserer Pädagogik.

Kambehe, surnommé, « crèche des artisans de Paix », est en quelque sorte, une ECOLE DE VIE. On y apprend tout ce qui entretient la relation à l’autre, dans le respect et dans la dignité dont chaque personne a besoin pour grandir humainement. Les chants pour la Paix et l’écologie humaine qui articule harmonieusement la dimension environnementale et la dimension humaine sont des nouveaux chantiers de notre pédagogie.

ERZIEHUNG ZUM UMWELTSCHUTZ
EDUCATION A L’ECOLOGIE
 

EINE BRÜCKE DER FREUNDSCHAFT verbindet von jetzt an Kambehe und Bunyakiri. Wir wünschen, dass die Jungen von Bunyakiri, dank ihrer Berufsausbildung, einen Beitrag leisten können zur Entwicklung ihrer heimatlichen, ländlichen Region, aber auch für ihr Umfeld bei der Aufnahme in Kambehe. Diese Verbindung sollte den musikalischen, sportlichen und kommerziellen Austausch unter den Familien begünstigen, sowie die Bildung einer echten Zusammenarbeit mit einer ökumenischen und interkulturellen Führung.

UN PONT D’AMITIE relie désormais Kambehe et Bunyakiri. Nous souhaitons que les jeunes de Bunyakiri deviennent une chance pour le développement de leur milieu natal, mais aussi de leur milieu d’accueil(Kambehe) : ce pont devra favoriser les échanges musicaux, sportifs et commerciaux entre les familles, pour batir une vraie cooperative integrale dans un cadre oecumenique et interculturel.

BILDEN DER ZUKUNFT MIT IHNEN UND NICHT FÜR SIE
CONSTUIRE L’AVENIR AVEC EUX ET NON POUR EUX
 

UNSER GRUNDSÄTZLICHES ZIEL:

Unterstützung des bestehenden Engagements von Père Roger Mpongo für Friede und Versöhnung in dieser schönen REGION DER GROSSEN SEEN, insbesondere des Kongo-Kivu der Dem. Rep. Kongo.

NOTRE OBJECTIF PRINCIPAL :

Soutenir les efforts déjà engages par la mission du père Roger Mpongo en vue de la paix et de la reconciliation dans cette belle region des grands lacs, specialement au Kivu, en R.D. Congo

Unsere Partner-Organisationen vor Ort:
POLE RECHERCHE des Friedensforums der grossen Seen Afrikas
www.atelierfdp.fr

Notre organisation associé:
POLE RECHERCHE du Foyer de Paix Grands Lacs Africain
www.foyerdepaixgrandslacs.com